BLOCKFORMUNG

Das Formen in Blocks ist der abschließende Produktionsschritt für Cheddar- bzw. trocken gesalzene Käsesorten. Diese verfügen in der Regel über eine Standardgröße und ein Standardgewicht von 20 kg, andere Größen sind jedoch auf Anfrage ebenfalls möglich.

Anlagen für die Blockformung von Käse

Die Blockformung erfolgt, indem der gesalzene Käsebruch im Käsebruch-Verteiltank (CDT) platziert und anschließend mittels Vakuum durch Rohre in Säulen gepresst wird.

Da der Bruch gesalzen und gesäuert ist, muss er zu einem Block geformt werden. Traditionell erfolgte dies durch Pressung. Mit Hilfe moderner Vakuumtechnik konnte der Zeitbedarf jedoch von 16 Stunden auf nur 20 Minuten reduziert werden. Beutelverpackung, Vakuumversiegelung sowie Kartonierung vervollständigen den Prozess.

Wir unterstützen Sie in sämtlichen Produktionsschritten der Käseherstellung – nicht nur durch die Bereitstellung der erforderlichen Anlagen, sondern auch durch unser Prozess-Know-how und die Anleitung zur bestmöglichen Nutzung Ihrer Produktionslinie. Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen jederzeit gern!

Anlagen für die Blockformung

Tetra Pak® Blockformer System 6

Tetra Pak® Blockformer System 6

Das Tetra Pak® Blockformer System 6 ist eine maßgeschneiderte, vormontierte und validierte Blockformer-Lösung, die die gesamte Technik, Verrohrung, sämtliche Ventile usw. zur Herstellung von Cheddar-Käse beinhaltet.

Automatische Beutelbeladeanlage Formloada20

Automatische Beutelbeladeanlage Formloada20

Formloada20 bietet einzigartige Vorteile für die Cheddarkäse-Industrie.

Kontaktieren Sie uns zu Blockformungslösungen für Käse