Tetra Pak® In-Line-Mischer D

Eine effiziente Produktion senkt Kosten und gewährleistet Qualität

Der Tetra Pak® In-Line-Mischer D ist eine Hochleistungsanlage zum automatischen In-Line-Mischen von Milchprodukten

  • Dank der hohen Präzision können Sie die Zutaten- und Betriebskosten deutlich senken
  • Stellen Sie eine zuverlässige Produktion mit einer gleichbleibenden Produktqualität sicher
  • Grenzenlose Möglichkeiten sorgen dafür, dass Ihre Anforderungen nicht nur heute, sondern auch in Zukunft erfüllt werden

Kurzübersicht

Anlage zum In-Line-Mischen von Milchmischprodukten und zur In-Line-Standardisierung von Bestandteilen wie Fett, Eiweiß und Trockenmasse

Leistung:

5.000 – 75.000 l/h

Applikationen:

Der Tetra Pak In-Line-Mischer D kann auf die Verarbeitung einer Vielzahl von Rezepturen angepasst werden, darunter Rezepturen mit aromatisierter Milch, Kesselmilch, standardisierter Milch für Milchpulver, Milchsäuregetränken, Kondensmilch und flüssigen Mischprodukten.

Funktionen

Fortschrittliche Software

Gleichbleibende Produktqualität, Einsparungen bei den Zutaten

Integrierte Steuerungssoftware regelt die Menge der im Produktmix verwendeten Zutaten. Dieser hochautomatisierte Prozess sorgt für eine gleichbleibende Produktqualität – ein verlässliches Endprodukt für Verbraucher und konstante Ausbeute für Produzenten. Gleichzeitig steigt die Profitabilität, denn aufgrund der hohen Genauigkeit werden praktisch keine Zutaten „verschenkt”.

Verarbeitung mehrerer Zutaten

Ermöglicht ein breit gefächertes Produktangebot

Diese Anlage kann zur Vermischung nahezu aller Produkte verwendet werden und bietet die Möglichkeit, bis zu elf einzelne Zutatenströme gleichzeitig zu verarbeiten. Sämtliche Zutaten- und Produktparameter werden von einer modernen Rezepturverwaltung unter Anwendung einer Massenausgleichsberechnung gesteuert. Damit lassen sich die Produktmischungen und der Standardisierungsprozess exakt steuern, um das Produkt (entsprechend der Spezifikation) dem nächsten Verarbeitungsschritt zuzuführen.

In-Line-Produktionsverfahren

Minimiert Produktverluste

Bei dem In-Line-Produktionsverfahren fließt das Produkt kontinuierlich durch das System. Dieses Verfahren ist wirtschaftlich bei größeren Produktionsvolumina, da weniger Tanks (im Vergleich zur Chargenproduktion) benötigt und dadurch Produktverluste deutlich gesenkt werden.

Weniger Lagertanks

Niedriger Verbrauch an Betriebsmitteln und somit geringere Betriebskosten

Eine kontinuierliche Produktion erfordert weniger Lagertanks als eine Chargenproduktion, was folglich zu einer Senkung des Betriebsmittelverbrauchs führt. So werden beispielweise mit dem Wegfall eines 20.000 Liter-Tanks der Wasserverbrauch um 600 m³, der Stromverbrauch um 26.400 kWh und die CO2-Emissionen um 13 Tonnen pro Jahr gesenkt.

Automatisiertes Produktionssystem

Senkt Personalkosten

Dank des automatisierten Steuerungssystems muss der Bediener nur noch das Produktionsrezept auswählen. Dieses wird dann an das Tetra Alfast-System übermittelt, das die Rezeptur ohne weiteren Eingriff seitens des Bedieners ausführt. Die Zeit, die ein Bediener zur Überwachung der Anlage aufwenden muss, bewegt sich daher in einem unerheblichen Rahmen.

Möchten Sie mehr über dieses Produkt erfahren?