Tetra Pak® Standardisieranlage – direkte In-Line-Standardisierung

Anlage für die automatische In-Line-Standardisierung von Fett, Eiweiß, Trockenmasse und fettfreier Trockenmasse in Milch und Rahm direkt nach der Milchseparation.

Hochpräzise Standardisierung von Milch

  • Zuverlässige Leistung und gleichmäßige Produktqualität
  • Minimaler Rahmverlust durch erstklassige Präzision
  • Unbegrenzte Möglichkeiten für Ihre speziellen Anforderungen

Kurzübersicht

LEISTUNG
5.000 bis 75.000 l/h

APPLIKATIONEN
Konsummilch und -sahne, aromatisierte Milch, Milch für fermentierte Produkte und die Pulverherstellung, Kesselmilch und andere Milchprodukte

Funktionen

Multiple Zutatenlinie

Ermöglicht die Herstellung zahlreicher Milchprodukte

Zusätzliche Anlagen für Zutaten können an die Standardisierungsanlage angeschlossen werden, wodurch sich diese Anlage ideal für die Herstellung verschiedener Produkte eignet. So kann eine ganze Reihe von Milchmischprodukten produziert werden.

Vermischung mehrerer Zutaten

Ermöglicht Ihnen eine noch vielseitigere Nutzung Ihrer Anlage

Dank der integrierten Software, die den Massenausgleich regelt, verfügt die Tetra Alfast Anlage über die einzigartige Fähigkeit, nicht nur den Fettgehalt, sondern auch den Gehalt an fettfreier Trockenmasse, Zusätzen und Eiweiß zu standardisieren. Die Funktion erweist sich beispielsweise bei der Herstellung von Kesselmilch als nützlich, da das Verhältnis von in die Käsefertiger gelangendem Fett und Eiweiß für eine gleichbleibende Produktqualität streng kontrolliert werden muss.

Fortschrittliche Software

Minimierung von Rahmverlusten, Maximierung des Gewinns

Leistungsstarke Messinstrumente senden Signale an einen Computer, der umgehend Berechnungen durchführt und das Regelventil anweist, eine Feinabstimmung des Fettgehalts vorzunehmen. Dies ermöglicht ein äußerst präzises Ergebnis mit vernachlässigbaren Rahmverlusten und führt somit zu beträchtlichen Einsparungen. So können beispielsweise Produzenten, die eine Genauigkeit beim Fettgehalt von +/- 0,02 % erreichen, über ein Jahr Einsparungen in Höhe von 78.750 € erreichen.

(Bei diesem Beispiel wird von einem 40 %igen Rahmgehalt, von Rahmkosten in Höhe von 1,50 €/kg, von einer Abfüllkapazität von 10.000 Litern pro Std., von 20 Std. pro Tag und 350 Tagen pro Jahr ausgegangen).