VERANTWORTUNGS-VOLLE BESCHAFFUNG

Bei der verantwortungsvollen Beschaffung gilt es, neben Kosten, Qualität und Liefertermin auch gesellschaftliche, umwelttechnische und ethische Aspekte zu erwägen. Unser Ziel besteht in der Minimierung negativer Auswirkungen sowie darin, einen positiven Beitrag für die Unternehmen, Menschen und Gemeinden entlang unserer Lieferkette zu leisten.

Verpflichtung und Chance

Als globales Unternehmen mit zahlreichen Lieferanten weltweit haben wir die Verpflichtung und die Chance, uns für verantwortungsvolle Beschaffungsmaßnahmen einzusetzen. 2015 haben wir die verantwortungsvolle Beschaffung als eine der drei wichtigsten Prioritäten für die Zusammenarbeit mit Lieferanten festgeschrieben – eine Verpflichtung, die auch in 2016 weiterhin Bestand hat. Wir sind der Überzeugung, dass dies der richtige Weg und wichtig ist, damit Tetra Pak für unsere Kunden und Verbraucher weiterhin der bevorzugte Lieferant für Verpackungen bleibt.

Unterstützung und Information

Unsere Stakeholder fordern von uns in verstärktem Maße den Nachweis, dass unser Engagement für Nachhaltigkeit sich nicht nur über unseren eigenen Unternehmensbetrieb, sondern über die gesamte Lieferkette erstreckt. Um die richtigen Entscheidungen bezüglich unserer Lieferanten treffen zu können, sind wir auf die Unterstützung unserer Mitarbeiter angewiesen, weshalb wir ihnen die bestmögliche Unterstützung und Anleitung geben und unsere Beschaffung entlang der gesamten Lieferkette verstärken.

Wir haben ein in unser vorhandenes Corporate Governance Framework integriertes Sicherungssystem geschaffen, das sich auf unsere Vision, Mission, Grundwerte und unseren Verhaltenskodex stützt. All dies verpflichtet uns zu ethisch einwandfreiem Verhalten und zur Einhaltung geltenden Rechts.

Verantwortungsvolle Beschaffung

In unserer Einkaufsrichtlinie wird die Bedeutung verantwortungsvoller Beschaffung explizit betont. 2015 haben wir einen neuen Verhaltenskodex für Lieferanten verabschiedet, dem sich all unsere Lieferanten verpflichten müssen. Neben der Festschreibung obligatorischer Anforderungen ruft der Kodex Lieferanten dazu auf, ihr eigenes Engagement für Nachhaltigkeit und unternehmerische soziale Verantwortung zu stärken.

Zusätzlich zu unserem Lieferanten-Auditprogramm haben wir ein Tool zur Selbsteinschätzung eingeführt, mit dem wir Informationen über unsere Lieferanten einholen können. Zahlreiche Lieferanten wurden über unsere Maßnahmen und Anforderungen bezüglich einer verantwortungsvollen Beschaffung informiert. ​

Verantwortungsvoller Beschaffung kommt ab sofort ein zentraler Stellenwert bei den Risikomanagementverfahren für Lieferanten zu. Das heißt, zukünftig werden neben herkömmlichen Risiken beim Lieferantenmanagement auch Risiken in Zusammenhang mit Gesundheit, Sicherheit, Menschenrechten, Arbeitsrecht, Korruption und Umweltschutz bewertet.

Außerdem haben wir eine Reihe von Schulungen durchgeführt, die die Teilnehmer für die verantwortungsvolle Beschaffung sensibilisieren und entsprechend fortbilden sollen, darunter auch Schulungen zu den Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen. Diese werden nun in ein eLearning-Modul umgesetzt, das allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen wird. Darüber hinaus werden wir weitere Schulungen zu den Themen Menschenrechte und Arbeitsrecht, Gesundheit und Sicherheit, Geschäftsethik und Umwelt ausarbeiten.

Mitgliedschaft bei Sedex

Sedex (Supplier Ethical Data Exchange) ist eine Onlineplattform zur Zusammenarbeit, über die Kunden problemlos Daten zu ethischen Standards zahlreicher Lieferanten einsehen, verbreiten und vergleichen können. Tetra Pak ist seit 2010 Mitglied der Sedex-Plattform, auf der wir alle Daten über unsere Werke für Verpackungsmaterialien, Verschlüsse, Trinkhalme, Maschinen und Ersatzteilzentren zur Verfügung stellen. Darüber hinaus verfügen wir über ein Sicherungssystem, das unseren Lieferanten die Möglichkeit bietet, Mitglied zu werden und uns relevante Daten über die Sedex-Plattform zur Verfügung zu stellen. Dies trägt dazu bei, Vertrauen und Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu schaffen und gibt uns die Möglichkeit, Bereiche mit Verbesserungspotenzial zu erkennen.

Schwerpunkt nachwachsende Rohstoffe

Nachwachsende Rohstoffe spielen bei unserem Bestreben, nachhaltigere Verpackungen zu entwickeln, eine wichtige Rolle. Wir arbeiten insbesondere daran, den Einsatz nachwachsender Rohstoffe zu erhöhen, indem wir Verpackungsmaterialien entwickeln, die sowohl die enthaltenen Lebensmittel als auch ihren Ursprung schützen. Wir sind überzeugt, dass wir uns durch den Einsatz nachwachsender Ressourcen auch vom Markt abheben.

2014 haben wir unsere erste komplett aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigte Verpackung eingeführt, die bio-basierte Tetra Rex® Verpackung, deren Roll-out nun für Kunden weltweit erfolgt.

 
Bio-basierte Tetra Rex® Verpackung mit TwistCap OSO34

Weiterlesen

Möchten Sie mehr über verantwortungsvolle Beschaffung erfahren?