Tetra Pak stellt Russlandgeschäft ein

 

Lausanne (Schweiz); 26. Juli 2022: Tetra Pak hat heute bekanntgegeben, dass es seine verbleibenden Aktivitäten in Russland einstellt. Zu den Gründen gehören die Folgen der Ausfuhrbeschränkungen nach Russland und eine dadurch nicht länger nachhaltige Lieferkette. Dies lässt dem Unternehmen keine andere Wahl.

Bereits vorher hatte das Unternehmen entschieden, alle neuen Investitionen und Projekte in Russland einzufrieren und Kunden nur noch bei Grundnahrungsmitteln zu unterstützen, um das unabdingbare Recht der Bevölkerung auf Zugang zu sicheren Nahrungsmitteln zu erhalten.

Tetra Pak hat nun eine Vereinbarung getroffen, mit der das Russlandgeschäft an das lokale Management übergeben wird, damit es Kunden weiterhin betreuen und die Folgen für Mitarbeiter minimieren kann. Außerdem wird so der Zugang zu Grundnahrungsmitteln auch künftig unterstützt.

Durch den Eigentumsübergang entsteht ein neues, eigenständiges Unternehmen mit neuer Firmierung, das kein mit Tetra Pak verbundenes Unternehmen ist. Damit endet nach 62 Jahren die Präsenz von Tetra Pak in Russland. Das Unternehmen dankt seinen Kunden und Partnern für ihre wertvolle Unterstützung und seinen Mitarbeitern für ihr Engagement und ihren Einsatz in dieser Zeit.