Natürlich. Karton.

HERAUSFORDERUNGEN    UNSER WEG    ENTDECKEN

Netto-null Treibhausgasemissionen in der gesamten Wertschöpfungskette

Sichere Lebensmittel weltweit verfügbar machen und dabei Emissionen reduzieren. 

Der Klimawandel wirkt sich auf unsere Wettersysteme, Ökosysteme und Lebensmittelsysteme aus. Er lässt uns Menschen unsere Rolle in all dem hinterfragen. Zwar erfordert die Eindämmung des Klimawandels einen facettenreichen Ansatz, doch die Vereinten Nationen sind der Meinung, dass weitaus ehrgeizigere Pläne zur Eindämmung der Treibhausgas (THG)-Emissionen notwendig sind.

Im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) sind Unternehmen weltweit gefordert, nicht nur die Emissionen ihrer eigenen Fabriken zu messen und unter Kontrolle zu bringen, sondern auch die Auswirkungen ihrer Produkte über die ganze Wertschöpfungskette hinweg zu überwachen. Für Lebensmittelverpackungen auf Papierbasis wie Kartonverpackungen von Tetra Pak gilt dies von der Beschaffung und Herstellung bis zum Vertrieb, zum Recycling und zur Entsorgung.

Deshalb haben wir 2020 angekündigt, in unseren eigenen Tätigkeiten bis 2030 Netto-Null Treibhausgasemissionen erreichen zu wollen und dass wir die Ambition haben, dies bis 2050 für die gesamte Wertschöpfungskette zu realisieren. Wir haben uns dabei vom Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) inspirieren lassen und an seiner Auffassung ausgerichtet, dass die globale Erwärmung auf 1,5 °C und nicht 2 °C begrenzt werden muss, um die herausfordernden Folgen für Ökosysteme sowie menschliche Gesundheit und Wohlbefinden einzudämmen.[1]

Auf der Suche nach innovativen, transporteffizienten Lösungen

Das Institute of Food Technologists hat unsere in den 1960er Jahren entwickelte aseptische Kartonverpackung als eine der wichtigsten Lebensmittelinnovationen des 20. Jahrhunderts bezeichnet. Dies liegt daran, weil durch diese Verpackung nahrhafte Getränke wie Milch ohne eine energieintensive Kühlkette in alle Regionen der Welt transportiert werden konnten. Allein dadurch lassen sich einige CO₂-Emissionen vermeiden. Das gilt auch für den Einsatz leichter Materialien. Unsere leichten Kartonverpackungen auf Papierbasis bieten im Vergleich zu Metall- und Glasverpackungen eine hohe Transporteffizienz und sparen dadurch Kraftstoff beim Transport.[2]

Auch die Form von Kartonverpackungen macht sie transporteffizient. Wenn abgerundete Gläser oder Flaschen für den Transport verpackt werden, gibt es Lücken zwischen den einzelnen Einheiten. Unsere rechteckigen Verpackungen können dicht an dicht stehen, sodass der Platz im Lkw optimal genutzt wird. Das bedeutet, dass für den Transport unserer Kartons weniger Lkws benötigt werden als für abgerundete Gläser oder Flaschen.[3]

Dennoch war es im Verlauf der Jahre eine Herausforderung, gesunde Produkte immer effizienter zu transportieren und zu schützen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, auf dem Weg zu unserem Ziel zur Treibhausgasneutralität Innovationen bei energieeffizienten Verarbeitungs- und Verpackungslösungen voranzutreiben.[4]

 

[1] Ipcc.ch, Summary for Policymakers of IPCC Special Report on Global Warming of 1.5°C approved by governments

[2] Tetra Pak, Nachhaltigkeit: gute Wahl

[3] Tetra Pak, ECA LCA 2020: Zusammenfassung

[4] Tetra Pak, Planet Positive, abschließende Medien-QA

Machen Sie mit

Machen Sie mit – abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich für unsere limitierte Newsletter-Reihe an, in der wir Einblicke, Meilensteine der Innovation und hilfreiche Ratschläge zum Thema nachhaltige Lebensmittelverpackungen weitergeben.

Chance für führende Marken

Chance für führende Marken

Nachhaltigkeit wird für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie stetig bedeutender und verändert die Branche grundlegend. Marken müssen sich umorientieren, um den Anforderungen von heute und morgen gerecht zu werden. Erfahren Sie, wie Sie mit unseren nachhaltigen Verpackungen neue Chancen nutzen können.

Für Verbraucher zertifiziert

Für Verbraucher zertifiziert

Bei Verpackungen fängt die Kreislaufwirtschaft mit den richtigen Rohstoffen an. Erfahren Sie, wie wir unsere Kunden mit zertifizierten Verpackungen unterstützen.

Ziel Treibhausgasneutralität

Im Rahmen unseres Einsatzes für netto-null Treibhausgasemissionen konzentrieren wir uns auf die Verbesserung der Energieeffizienz, die Umstellung auf erneuerbare Energien, die Zusammenarbeit mit Lieferanten aus der ganzen Wertschöpfungskette, um die vorgelagerten Emissionen zu senken, die beschleunigte Entwicklung von Verpackungen und Anlagen mit geringem CO2-Fußabdruck und den Aufbau nachhaltiger Wertschöpfungsketten für das Recycling. Wir glauben, dass diese Maßnahmen uns insgesamt helfen, unsere Ziele zu erreichen.
Ziel Treibhausgasneutralität

Auf dem Weg zu 100 % erneuerbarer Energie

Wir investieren in den Einsatz erneuerbarer Energien in allen unseren Betrieben. Bisher haben wir den Anteil erneuerbarer Energien auf 69 % erhöht und sind auf dem besten Weg, bis Ende 2020 unser RE100-Ziel zu 80 % und bis 2030 zu 100 % zu erreichen.
Auf dem Weg zu 100 % erneuerbarer Energie

Bis zu 20 % mehr Einheiten pro Lkw

Die effiziente Form unserer Kartonverpackungen bedeutet heute, dass sie nach dem Befüllen bei minimalem Platzverlust eng gestapelt werden können. Somit werden weniger Lkws benötigt, um unsere Produkte zu transportieren, weniger Kraftstoff, um ihr Gewicht zu bewegen, und weniger Platz, um sie zu lagern. Der Tetra Recart® braucht zum Beispiel 30 % weniger Platz als Dosen, wodurch ein Lkw 10 bis 20 % mehr Einheiten befördern kann.
Bis zu 20 % mehr Einheiten pro Lkw

ÄHNLICHE BERICHTE

Die Welt ernähren, ohne die Umwelt auszuhungern

Nächster Bericht: Die Welt ernähren, ohne die Umwelt auszuhungern

Die Reduzierung von Lebensmittelverlusten und -verschwendung ist eines der Gründungsprinzipien von Tetra Pak, und wir werden bei dieser wichtigen Eigenschaft unserer Verpackungen keine Kompromisse eingehen.

Die ganze Geschichte

Die ganze Geschichte – sehen Sie sich den Film an

Verpackungen spielen eine entscheidende Rolle im globalen Lebensmittelversorgungssystem und tragen dazu bei, Lebensmittel weltweit sicher, nahrhaft und für Menschen verfügbar zu machen. Sie können aber auch Probleme für den Planeten verursachen. Sehen Sie sich dieses Video an, um zu erfahren, wie die Lösung aussieht.

MEHR ENTDECKEN

Die nachhaltige Verpackung der Zukunft

Whitepaper: Die nachhaltige Verpackung der Zukunft

Wie sieht die nachhaltige Lebensmittelverpackung der Zukunft aus? In diesem Whitepaper erfahren Sie, wie die Umstellung auf Nachhaltigkeit vorangetrieben und eine positive Wirkung erzielt werden kann.

Weitere Berichte

Bericht über die Umwelttrends der Verbraucher 2020

Dieser Verbraucherbericht 2020 untersucht Verbrauchertrends und Einstellungen zu Nachhaltigkeit in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie und konzentriert sich insbesondere auf Lebensmittelverpackungen.

Machen Sie mit

Machen Sie mit – abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich für unsere limitierte Newsletter-Reihe an, in der wir Einblicke, Meilensteine der Innovation und hilfreiche Ratschläge zum Thema nachhaltige Verpackungen weitergeben.