Warum der Tetra Pak Rotor und Aufschläger die beste Eiscreme machen

Die Magie der Eiscremeproduktion geschieht im Rotor und Aufschläger – einem wichtigen Bestandteil jedes Eiscremefreezers. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und welcher Typ der geeignete ist Hier geben wir ein paar Expertentipps.
Tetra Pak Rotor und Aufschläger machen die beste Eiscreme

Der Rotor und Aufschläger im Freezer-Zylinder bestehen aus zwei Teilen: einer Reihe rotierender Messer und einem statischen Schläger, wobei die Messer Luft in das Eismix einschlagen.

Die Rotormesser schaben das Eismix und die Eispartikel zusammen und rühren beides gegen den Aufschläger und die Zylinderoberfläche. Dadurch wird die richtige Menge Luft in die Mischung eingeschlagen, um eine glatte, gleichmäßige Textur zu erzeugen.

„Der Rotor und Aufschläger verwandeln das Eismix in Eiscreme. Sie sind das Herzstück des Prozesses“, erklärt Steen Gyldenloev, Technical Product Manager bei Tetra Pak.

Animation des Tetra Pak Rotors und Aufschlägers

Darauf sollten Sie achten

Die Wahl des richtigen Rotors und Aufschlägers ist wichtig. Ein optimaler Rotor sorgt für das richtige Maß an Bewegung, ohne die Eiscreme überzustrapazieren. Eine Überstrapazierung kann dazu führen, dass zu große Fettkügelchen entstehen, die in Ihrem Endprodukt unerwünschte Butterklumpen bilden.

„Normalerweise sollte der Rotor das Eismix nur so stark rühren, dass das richtige Luftvolumen eingearbeitet und dadurch die richtige Textur erzielt wird, mit der passenden Größe der Eiskristalle und dem richtigen Anteil an Luftblasen. Dadurch entsteht das gewünschte Mundgefühl“, erklärt Gyldenloev.

Wichtig ist dabei die optimale Verweildauer des Eismixes im Freezer-Zylinder. Die Anzahl der Messer sowie deren Drehzahl und Präzision beim Schaben entlang der Zylinderoberfläche sind für die optimale Gefrierzeit entscheidend, damit sich Eiskristalle in der richtigen Größe bilden. Die Verweildauer muss korrekt sein: Ist sie zu lang, werden die Eiskristalle möglicherweise zu groß, was der Eiscreme ein gröberes Mundgefühl verleiht.

Der Rotor und Aufschläger ist das Kernstück Ihres Eiscremefreezers. Die Edelstahlvorrichtung verwendet eine Reihe von Messern, die dem Eismix durch Rühren die perfekte Mischung aus Eiskristallen, Luftblasen und Sahne für Ihre Verbraucher verleihen.

Der Rotor und Aufschläger sollten auch für maximale Vielseitigkeit bei der Handhabung unterschiedlicher Produktsorten ausgelegt sein.

Die richtige Wahl für das optimale Mundgefühl

„Empfehlenswert ist eine Konfiguration, die unterschiedliche Sorten verarbeiten und die exakte Textur und das exakte Mundgefühl für jedes Produkt erzeugen kann. Zu große Eiskristalle können das Ergebnis eines ungünstig konzipierten Rotors und Aufschlägers sein“, erklärt Gyldenloev.

Viele Rotoren und Aufschläger sind für bestimmte Eiscremesorten optimiert, sodass Hersteller, die auch andere Sorten produzieren möchte, mitunter mehrere Anlagen benötigen.

Der Multi-Rotor und der Wing Beater von Tetra Pak hingegen kommt mit allen Eiscremesorten zurecht. Dies liegt daran, dass Sie die Rührbewegung des Multi-Rotors für die gesamte Produktpalette konfigurieren können.

„Es ist ein Universalrotor. Sie können mit dem Multi-Rotor Wassereis, Standard-Eiscreme und rein natürliche Produkte auf pflanzlicher Basis sowie vegane Sorten herstellen“, erklärt Gyldenloev.

„Der Rotor ist so vielseitig, dass unsere Kunden ihn mehr als 98 Prozent der Zeit nutzen können. Dank hervorragender Rührbewegung und optimalem Lufteintrag erhalten sie jederzeit die perfekte Luftmischung.“

Tatsächlich ist der Lufteintrag des Rotors so effektiv, dass der sonst mitunter erforderliche Luftabscheider überflüssig wird.

Auf optimierte Effizienz ausgelegt

Tetra Pak Aufschläger profitieren auch von einem intelligenten Design, indem sie den Rotor fast berühren. Dies verstärkt den Rühreffekt und erhöht die Effizienz.

Ein weiterer entscheidender Bereich bei der Auswahl des richtigen Rotors und Aufschlägers ist die Reinigung, wenn diese geöffnet werden müssen. Die Wahl einer Version, die eine einfache CIP-Reinigung (Cleaning in Place) ermöglicht, ist eine viel effektivere und wirtschaftlichere Option.

Der Solid Beater von Tetra Pak ist ein gutes Beispiel dafür. Dieser Aufschläger wird häufig in der Wassereisproduktion eingesetzt, wo die Verschmutzungsneigung – und damit der Reinigungsbedarf – größer ist als bei der Herstellung von Eiscreme auf Milch- oder pflanzlicher Basis.

Der Solid Beater behandelt das Eismix schonender als Alternativen anderer Hersteller. Auch die Verweilzeit ist kürzer als bei vergleichbaren Modellen. Dadurch kann die Häufigkeit der Reinigungsintervalle um das Drei- bis Vierfache reduziert werden, was eine attraktive Kostenersparnis für den Hersteller bedeutet.

In unserem speziellen Produktentwicklungszentrum für Eiscremelösungen im dänischen Aarhus stehen Ihnen Ingenieure und Anwendungsexperten mit Rat und Tat zur Seite, um Sie dabei zu unterstützen, Ihr Produktportfolio kontinuierlich weiterzuentwickeln. 

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren (YouTube-Video).