Bewältigung der wichtigsten Herausforderungen in mittelgroßen Unternehmen

Mittelgroße Eiscremeproduzenten sehen sich mit drei wesentlichen Herausforderungen konfrontiert. Sie müssen ein breitgefächertes Produktangebot fertigen können, um der Konsumnachfrage gerecht werden zu können. Sie müssen Produktverluste bei der Zuführung mit einem hochgradig toleranten Greifer vermeiden. Außerdem müssen Sie dafür sorgen, dass sich Ihre Investition langfristig auszahlt. Hierfür benötigen Sie eine Linie mit wettbewerbsfähigen Anschaffungskosten, die sich leicht aufrüsten und bei künftigem Wachstum des Unternehmens erweitern lässt.

Flexible Produktion zur Erfüllung der rasch wechselnden Nachfrage nach neuen Produkten

Sie wissen nie, welche neuen und raffinierten Produkte im nächsten Jahr gefragt sind. Sie müssen die Produktion immer neuer Sorten in zahlreichen Größen und Formen, beispielsweise mit Swirls und Waffelbechern, schnell und flexibel in Angriff nehmen können. Mit unserer neuen Best-Practice-Extrusionslinie mit mittlerer Leistung erhalten Sie die notwendige Flexibilität. Produktwechsel sind in kurzer Zeit möglich. Die großzügige Tunnelhöhe ermöglicht die Fertigung von Produkten wie Eisriegeln bis hin zu den höchsten Swirls in Hörnchen und Waffelbechern. Dank der hohen Kühlkapazität lassen sich selbst große Hörnchen effizient kühlen. Anbaugeräte am Arbeitstisch lassen sich schnell hinzufügen und wechseln. Außerdem lässt sich der Arbeitstisch bei Bedarf um weitere Elemente verlängern.

Eis am Stiel mit Schokoladenglasur

Geringe Anschaffungskosten – die Anlage wächst mit dem künftigen Bedarf

Bei Herstellern mit einer Kapazität von bis zu 18.000 Produkten pro Stunde ist es besonders wichtig, dass sich Investitionen langfristig auszahlen. Sie benötigen eine Linie mit geringen Anschaffungskosten, die sich jedoch einfach aufrüsten lässt und mit Ihrem Unternehmen wächst. Unsere Best-Practice-Extrusionslinie mit mittlerer Leistung ermöglicht die Produktion geringerer Stückzahlen mit einer kleineren Maschine, die sich jedoch nachrüsten lässt, wenn die Nachfrage nach neuen Produkten wächst.

Geringe Produktverluste bei der Zuführung dank hochgradig tolerantem Greifer

Die Zuführung zum nächsten Arbeitsschritt verursacht in der Produktion oftmals die größten Produktverluste. Diese zu minimieren, ist entscheidend für die Profitabilität Ihres Unternehmens. Nicht absolut präzise positionierte Produkte werden bei der Aufnahme mit herkömmlichen Greifern nicht ordnungsgemäß in die Verarbeitungsmaschine eingesetzt und enden daher als Ausschuss. Unsere Best-Practice-Extrusionslinie mit mittlerer Leistung wurde speziell entwickelt, um diesem Problem zu begegnen. Sie ist mit einem hochgradig toleranten Greifer ausgestattet, der auch bei leichter Fehlpositionierung jedes Produkt aufnimmt und den Lamellen ordnungsgemäß zuführt. Außerdem lässt sich die Produktposition jetzt in drei Richtungen auf der X-, Y- und Z-Achse einstellen. Dadurch werden Produkte stets richtig positioniert, wodurch deutlich weniger Verluste entstehen.

Eiscremegreifer