Trockenmischlösungen für Pulver

Die Herausforderung beim Trockenmischen besteht darin, schnell eine hohe Homogenität zu erreichen, ohne die Partikel zu zerstören. Konvektions- und Diffusionstechnologien ermöglichen ein schnelles, präzises und schonendes Trockenmischen. Beim Konvektionsverfahren wird eine Gruppe von Partikeln in der Regel mithilfe eines Rührwerks bewegt, das eine schnelle Zirkulation und Fluidizierung von Pulvern in der Mischkammer bewirkt. Beim Diffusionsverfahren werden die einzelnen Pulverpartikel vorwiegend durch Suspension bewegt, indem sie voneinander unabhängig nach unten sinken. Auf diese Weise erreichen wir die bestmögliche Homogenität.

Die Verfahren sind im Gegensatz zur Schertechnologie energiesparender und dadurch wirtschaftlicher. Außerdem reduzieren sie den Pulverbruch.

In der Lebensmittelindustrie wird eine Vielzahl von Pulvern eingesetzt, die entsprechend ihrer Eigenschaften und Verhaltensweisen auf unterschiedliche Weise verarbeitet werden müssen. Auch Erfahrung spielt eine wichtige Rolle, um den Homogenitätsgrad einer Pulvermischung bestimmen zu können. Dieser kann von Branche zu Branche stark variieren. Es erfordert ein extrem flexibles Werkzeug und eine vielseitige Technologie, um optimale Ergebnisse zu erzielen.  

Pulver entmischen sich

Das Entmischen von Pulvern lässt sich nicht vermeiden, egal, welche Mischtechnik Sie verwenden. Die Herausforderung besteht daher darin, die Entmischung von Pulvern in allen Phasen der Mischlinie möglichst zu vermeiden oder zumindest zu minimieren. Starten Sie direkt beim Mischer, und machen Sie sich unser Know-how hinsichtlich der optimalen Mischzeiten und Entleerungsverfahren zunutze. Wählen Sie dann die dazu passende Fördertechnik sowie die richtige Verpackungslösung.