RECYCLING

Stets denken wir bei unseren betrieblichen Aktivitäten auch an die weitergehenden Auswirkungen für Umwelt und Gesellschaft. Wir sind der Überzeugung, dass das Recycling von gebrauchten Produkten eine Investition in unsere Zukunft darstellt. Wenn wir recycelten Getränkekartons ein neues Leben schenken, schonen wir die natürlichen Ressourcen, verringern die Klimabelastung und leisten einen Beitrag für die Gemeinden.

Unser Ziel, die Recyclingquote zu verdoppeln

Recycling ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Umweltagenda. Im Jahr 2010 haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Recyclingquote bis 2020 auf 40 Prozent zu verdoppeln. Seitdem ist es uns gelungen, den Anteil der jährlich recycelten Verpackungen von 20 Prozent auf 25 Prozent und die Zahl der Tetra-Pak-Verpackungen von 32 Milliarden im Jahr 2010 auf 47 Milliarden im Jahr 2016 zu erhöhen. 

Recycling-Erfolg definieren

Auf unserem bisherigen Weg sind wir zu der Einsicht gekommen, dass die verschiedenen Märkte unterschiedliche Bedürfnisse und „Reifegrade” haben. Anstatt uns auf einen einzelnen Indikator zu konzentrieren, müssen wir uns vielmehr damit befassen, wie gut wir die Gesamtziele erreichen, die es uns ermöglichen, wettbewerbsfähig zu bleiben und den Bedürfnissen unserer Kunden weiterhin gerecht zu werden. Die Recyclingquoten bleiben eine relevante Kennzahl, aber eine weltweite Recyclingquote wird nicht mehr unser Hauptziel sein.

Für 2017 haben wir daher eine neue Reihe von marktrelevanten Kennzahlen und Zielen eingeführt, die unsere Ziele widerspiegeln und es uns ermöglichen, uns auf das zu konzentrieren, was an einem bestimmten Standort wichtig ist. Sie stellen eine reichhaltigere und umfassendere Möglichkeit dar, unsere Recyclingarbeit flächendeckend zu messen und bilden eine solide Grundlage für die Festlegung unserer zukünftigen Ziele. Die neuen Kennzahlen messen unsere Arbeit in verschiedenen Bereichen, darunter die Zusammenarbeit mit Verbänden auf der ganzen Welt zur Förderung des Recyclings, Investitionen in Sensibilisierungskampagnen, gemeinsame Werbemaßnahmen mit Kunden, Programme zur Öffentlichkeitsarbeit, Sicherstellung des Zugangs zur Recycling-Sammlung und Verbesserung der Recyclingkapazität. In Zukunft werden wir über diese neuen Kennzahlen berichten. 

„Dies ist eine der bedeutendsten Veränderungen, die wir je vorgenommen haben, um den Fortschritt unserer Recyclingaktivitäten zu verfolgen. Ich glaube, sie spiegelt den „Reifegrad” wider, den unser weltweites Recyclingprogramm erreicht hat.” Mario Abreu, Vice President Environment

Wie Recycling funktioniert

Alle Schichten des aseptischen Kartons – Papierfasern, Polymere und Aluminium – können jeweils mit relativ einfachen Methoden recycelt und zu neuen Produkten verarbeitet werden und damit die Menge an Abfall auf Deponien und der Ressourcenverbrauch gesenkt werden. Je nach zu recycelndem Material teilen wir Recyclinglösungen in drei Kategorien auf:

  • Faserrecycling: Der Papieranteil unserer Verpackungen wird zur Herstellung von Zellstoff verwendet und dieses wiederum als Material für neue Produkte,
  • PolyAl-Recycling: Polymer- und Alufolie unserer Verpackungen werden entweder gemeinsam oder getrennt als Material für neue Produkte eingesetzt sowie
  • Recycling ganzer Verpackungen: Die gesamte Verpackung wird als Material für neue Produkte eingesetzt, ohne Papier, Kunststoff und Alufolie zu trennen.

Die Wahl der Recyclingmethode hängt vom Markt ab. Ohne einen starken Markt besteht kein Anreiz zur Sammlung von recyclingfähigen Materialien und Fertigung von Produkten aus Recyclingmaterial. Wir fördern das Recycling, so weit wie dies möglich ist. Dort, wo es nicht möglich ist, versuchen wir Wärme, Strom oder Brennstoffe zu gewinnen. Rund 11 Prozent der weltweit verkauften Tetra-Pak-Verpackungen durchlaufen heute diesen Prozess der Energierückgewinnung. 

Recycling entlang der Wertschöpfungskette vorantreiben

Unsere Arbeit zur Förderung und Erleichterung des Recyclings erstreckt sich über die gesamte Recycling-Wertschöpfungskette und umfasst:

Die Zusammenarbeit mit Entsorgern, Verwertern, Kommunen, Industrieverbänden und Ausrüstungslieferanten ist für unser Konzept von entscheidender Bedeutung.

Recyclingbehälter

Unterstützung der Sammel- und Sortierinfrastruktur

Beim Aufbau einer zuverlässigen Recyclinginfrastruktur kommt es auf die Zusammenarbeit mit Partnern aus dem privaten und öffentlichen Sektor an, um Sammel- und Recyclingmöglichkeiten einzurichten, einen Markt für recycelte Produkte zu erschließen und zu Gesprächen über gesetzliche Regelungen beizutragen. Weltweit gelten unterschiedliche Regeln und Gesetzgebungen dafür, wie Abfall zu behandeln ist und welche Materialien recycelt werden. Wir möchten das Sammeln und Recyceln von Tetra Pak Verpackungen in allen Märkten erhöhen, was bedeutet, dass wir in unseren Ansatz die lokale Gesetzgebung, Infrastruktur und die vor Ort verwendeten Methoden einbeziehen müssen.

Recycelter Karton

Nachfrage schaffen

Ohne Nachfrage besteht kein Anreiz, Getränkekartons zu sammeln oder Produkte aus Recyclingmaterial herzustellen. Daher suchen wir stets nach neuen Möglichkeiten, wie gebrauchte Verpackungen und deren Bestandteile zu einem neuen Zweck genutzt werden können und führen auf der Suche nach neuen und rentablen Produkten, die aus recyceltem Verpackungsmaterial hergestellt werden können, Untersuchungen und Tests durch.

Gleichzeitig arbeiten wir daran, sowohl die recycelten Materialien selbst als auch deren Endprodukte zu bewerben. Da die Marktnachfrage einen starken Anreiz sowohl für die Sammlung von recyclingfähigen Materialien als auch für die Herstellung recycelter Produkte darstellt, eröffnen wir Recyclingunternehmen rentable Geschäftsmöglichkeiten und tragen damit indirekt sowohl zu deren Geschäftserfolg als auch zur Entwicklung einer leistungsfähigen Sammelinfrastruktur bei.

Recyclingnetzwerk

Recyclingnetzwerk

Zu den Unternehmen, die gebrauchte Getränkekartons recyceln, zählen Familienunternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen. Derzeit werden Getränkekartons in rund 80 Ländern weltweit mit einer Vielzahl von Sammel- und Recyclinglösungen recycelt, die die Reife der einzelnen Märkte widerspiegeln. In einigen Märkten wie Großbritannien, Brasilien und den Vereinigten Staaten profitieren Verbraucher von Apps, die ihnen zeigen, wo sie ihre gebrauchten Kartons zum Recycling abgeben können.

Für weitere Informationen über unsere Partner in den einzelnen Ländern steht Ihnen unsere lokale Tetra-Pak-Niederlassung zur Verfügung.

Möchten Sie mehr über Recycling erfahren?