Laurence Mott, Tetra Pak

„Wir arbeiten mit anderen zusammen, um bahnbrechende Lösungen zu entwickeln.“

Wir tragen durch Innovationen zur Bewältigung der dringendsten Herausforderungen der Lebensmittelindustrie in puncto Nachhaltigkeit bei. Ziel ist, die Klimaauswirkungen zu verringern, Abfall zu vermeiden und zu einer kohlenstoffarmen Kreislaufwirtschaft beizutragen. Laurence Mott, unser Leiter für Forschung und Entwicklung, erklärt, wie es uns in Zusammenarbeit mit Hochschulen, Start-ups, Lieferanten und Kunden gelingt, innovative Lösungen für eine nachhaltige Zukunft zu liefern.

Laurence Mott, Tetra Pak

„Wir arbeiten mit anderen zusammen, um bahnbrechende Lösungen zu entwickeln.“

Wir tragen durch Innovationen zur Bewältigung der dringendsten Herausforderungen der Lebensmittelindustrie in puncto Nachhaltigkeit bei. Ziel ist, die Klimaauswirkungen zu verringern, Abfall zu vermeiden und zu einer kohlenstoffarmen Kreislaufwirtschaft beizutragen. Laurence Mott, unser Leiter für Forschung und Entwicklung, erklärt, wie es uns in Zusammenarbeit mit Hochschulen, Start-ups, Lieferanten und Kunden gelingt, innovative Lösungen für eine nachhaltige Zukunft zu liefern.

Stora Enso

„Wir vertrauen, wir teilen, wir lernen zusammen“

Unser Ziel ist eine kohlenstoffarme Kreislaufwirtschaft, in der nachwachsende Rohstoffe nach dem Gebrauch durch Recycling einem neuen Verwendungszweck zugeführt werden. Wir arbeiten gemeinsam mit dem Papierkonzern Stora Enso an innovativen Entwicklungen und sind kontinuierlich auf der Suche nach neuen Lösungen. Es geht darum, Lebensmittelverpackungen von Grund auf zu überdenken. Das Hauptaugenmerk unserer Zusammenarbeit liegt auf der Verbesserung der Recyclingfähigkeit, um zum Schutz des Planeten und seiner Ressourcen beizutragen.

Stora Enso

„Wir vertrauen, wir teilen, wir lernen zusammen“

Unser Ziel ist eine kohlenstoffarme Kreislaufwirtschaft, in der nachwachsende Rohstoffe nach dem Gebrauch durch Recycling einem neuen Verwendungszweck zugeführt werden. Wir arbeiten gemeinsam mit dem Papierkonzern Stora Enso an innovativen Entwicklungen und sind kontinuierlich auf der Suche nach neuen Lösungen. Es geht darum, Lebensmittelverpackungen von Grund auf zu überdenken. Das Hauptaugenmerk unserer Zusammenarbeit liegt auf der Verbesserung der Recyclingfähigkeit, um zum Schutz des Planeten und seiner Ressourcen beizutragen.

Klabin

„Der Austausch von Gedanken und Ideen beschleunigt Innovationen“

Das Ausmaß der Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit zum Schutz des Planeten vereint die Verpackungsindustrie auf der Suche nach innovativen Lösungen. Wir arbeiten mit dem brasilianischen Verpackungshersteller Klabin an neuen Produkten und Verfahren, die sich mit Klimaemissionen, der Verwendung nicht-nachwachsender Rohstoffe und der Recyclingfähigkeit von Verpackungen befassen. Indem wir unser Fachwissen mit dem anderer zusammenschließen und wir offen gemeinsam an Entwicklungen arbeiten und mitgestalten, gelingt es uns, die nachhaltigen Lösungen von morgen zu entwickeln.

Klabin

„Der Austausch von Gedanken und Ideen beschleunigt Innovationen“

Das Ausmaß der Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit zum Schutz des Planeten vereint die Verpackungsindustrie auf der Suche nach innovativen Lösungen. Wir arbeiten mit dem brasilianischen Verpackungshersteller Klabin an neuen Produkten und Verfahren, die sich mit Klimaemissionen, der Verwendung nicht-nachwachsender Rohstoffe und der Recyclingfähigkeit von Verpackungen befassen. Indem wir unser Fachwissen mit dem anderer zusammenschließen und wir offen gemeinsam an Entwicklungen arbeiten und mitgestalten, gelingt es uns, die nachhaltigen Lösungen von morgen zu entwickeln.

BillerudKorsnäs

„Das Ziel ist eine zu 100 % auf Faserbasis hergestellte Verpackung“

Um die Klimaauswirkungen zu verringern, müssen fossile Rohstoffe durch Alternativen aus nachwachsenden Quellen ersetzt werden. Daher arbeiten Tetra Pak und der Kartonlieferant BillerudKorsnäs gemeinsam an einer Reihe von Projekten. Hierzu zählen unter anderem wegweisende Forschungsarbeiten zur Entwicklung innovativer neuer Rohstoffe aus schwedischen Wäldern. Dies ist Teil unserer breiteren Bemühungen, zur Nachhaltigkeit in der Verpackungsindustrie beizutragen.

BillerudKorsnäs

„Das Ziel ist eine zu 100 % auf Faserbasis hergestellte Verpackung“

Um die Klimaauswirkungen zu verringern, müssen fossile Rohstoffe durch Alternativen aus nachwachsenden Quellen ersetzt werden. Daher arbeiten Tetra Pak und der Kartonlieferant BillerudKorsnäs gemeinsam an einer Reihe von Projekten. Hierzu zählen unter anderem wegweisende Forschungsarbeiten zur Entwicklung innovativer neuer Rohstoffe aus schwedischen Wäldern. Dies ist Teil unserer breiteren Bemühungen, zur Nachhaltigkeit in der Verpackungsindustrie beizutragen.