Cleaning in Place-Anlagen für hohe Lebensmittelsicherheit und Präzision

Unsere CIP (Cleaning-in-Place)-Anlagen sind so konzipiert, dass sie die Schlüsselparameter der Reinigung mit sehr hoher Präzision steuern. Zu diesen Parametern gehören Temperatur, Produktstrom und die Reinigungsmittel-/Wasserkonzentration sowie die für eine effiziente Reinigung notwendige Kontaktzeit des Reinigungsmittels mit der verschmutzten Anlage. Dies macht die Reinigung der Anlage wirtschaftlich im Hinblick auf die Reinigungszeit (d. h. Verlängerung der Produktionszeit) und die Minimierung der verbrauchten Betriebsmittel. Darüber hinaus wird eine hohe Lebensmittelsicherheit gewährleistet. Die CIP-Reinigung erfolgt entweder im Anschluss an einen Produktionslauf (normale Verschmutzung) oder bei der Produktionsumstellung auf andere Rezepturen.

Tetra Pak® CIP-Modul

Tetra Pak® CIP-Modul P – Cleaning-in-Place-System

Das Tetra Pak CIP-Modul P ist ein fortschrittliches, automatisches Cleaning-in-Place-System (CIP) zur Reinigung von Prozessanlagen wie Abfüllmaschinen, Pasteurisationsanlagen, Tanks und mehr