2016-09-12
CHINA

Chinas größte Molkerei setzt sich hohe Nachhaltigkeitsziele

Chinas größte Molkerei setzt auf innovative Verfahren zur Reduzierung von Energie- und Wasserverbrauch. Darüber hinaus müssen strenge Umweltgesetze eingehalten werden.

Mengniu setzt bei der Verbesserung seiner Umweltbilanz und dem Ausbau seiner Marktführerschaft auf Verarbeitungstechnologie von Tetra Pak.

Durch die Zusammenarbeit soll innerhalb von fünf Jahren der Energieverbrauch von Mengniu um 30 bis 40 % und der geschätzte Wasserverbrauch um 50 % reduziert werden. Darüber hinaus steht die Entwicklung neuer ökologisch nachhaltiger Möbel auf der Agenda.

Mengniu betreibt mehr als 50 Anlagen in China und möchte sicherstellen, dass die neuen Umweltgesetze vollständig eingehalten werden.

Verbessertes Markenimage

„Mengniu muss als größte Molkerei Chinas selbstverständlich umweltbewusst agieren“, so Wen Yongping, stellvertretender Präsident von

Mengniu. „Unser Umweltbewusstsein trägt zu unserem Ruf bei und verdeutlicht unsere Verantwortung als Großunternehmen.“

Das Unternehmen suchte Unterstützung bei der Aufrüstung seiner Prozesslinien, um die umweltverträglichsten Verfahren und ein nachhaltigeres Produktionsmodell einzuführen.

Umfassende Überholung

Der Umbau erstreckte sich von Produktion, Organisation und Prozessauslegung bis hin zu energetischen Verwertungs- und Recyclingsystemen.

„Bisher war die Prozessauslegung für frische Produkte, Eiscreme und haltbare Produkte in unseren Betrieben getrennt. Jetzt​ möchten wir alles integrieren und nur ein Vorbehandlungsverfahren für alle Produkte verwenden“, so Wen Yongping.

Milch trinkende Frau

Die OneStep-Technologie von Tetra Pak – zur Optimierung der Rohmilchverarbeitung – soll bei Mengniu in den nächsten drei bis fünf Jahren den Wasserverbrauch um 30 bis 50 % und den Energieverbrauch um 30 bis 40 % reduzieren. Dazu soll auch die organische Fermentierung von Dung aus den Viehherden von Mengniu beitragen.

Biogas aus Kuhdung

Durch organische Fermentierung wird aus dem Kuhdung Biogas gewonnen – eine Stromquelle für die Betriebe von Mengniu.

Viele der Verpackungen des Unternehmens bestehen aus FSC-zertifiziertem Karton von Tetra Pak. Die beiden Unternehmen haben gemeinsam Leergutautomaten entwickelt, die alte Milchkartons von Verbrauchern sammeln und recyclen.

Laut Wen Yongping ist außerdem geplant, aus den recycleten Kartons Tische und Stühle für die Werke von Mengniu herzustellen.

Von der Zusammenarbeit profitieren beide Seiten. „Tetra Pak bietet globale Technologien und die Möglichkeit, Ressourcen weltweit zu integrieren. Wir hoffen auch in Zukunft auf die Unterstützung für Mengniu, um von den Best Practices im Energiemanagement und den hochmodernen Technologien zu profitieren.”