Die Herausforderung

Die Vereinten Nationen prognostizieren, dass bis 2050 rund 9,7 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden. Das Einkommensniveau wird um ein Vielfaches höher sein als heute. Der Druck auf die Lebensmittelproduktion sowie die Land- und Wasserressourcen wird sich erhöhen. Um diese größere, städtische und wohlhabendere Bevölkerung zu ernähren, muss die Lebensmittelproduktion (abzüglich der für Biokraftstoffe verwendeten Lebensmittel) um 70 Prozent steigen.
Verpackungen im Ladenregal

Food for Development

Tetra Laval Food for Development treibt die Entwicklung der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Molkereiprodukte und Lebensmittel auf der ganzen Welt voran durch Kooperation mit Kunden, Regierungen, Agenturen der Entwicklungszusammenarbeit, Finanzierungsorganisationen sowie Nichtregierungsorganisationen.

Schulverpflegung und Ernährung

Seit mehr als 59 Jahren unterstützen wir Schul- und Ernährungsprogramme. Im Jahr 2020 erhielten 64 Millionen Kinder in 45 Ländern im Verlauf ihres Schuljahres zeitweise (jedoch nicht durchgehend) Milch oder andere nahrhafte Getränke in Tetra Pak Verpackungen. Die COVID-19-Pandemie und die damit verbundenen Schließungen hatten erhebliche Auswirkungen auf die Schulernährungsprogramme und verursachten weltweit Unterbrechungen der Lebensmittellieferungen.

Entwicklung der Milchwirtschaft

Da die weltweite Nachfrage nach Milch innerhalb eines Jahrzehnts das Angebot überholen wird, steht die Milchwirtschaft unter enormem Druck. Durch unser Modell der Molkereizentren tragen wir zum Aufbau nachhaltiger Wertschöpfungsketten bei, indem wir Kleinbauern schulen und unseren Kunden damit ein Bindeglied zur Beschaffung von Milch mit höherer Qualität bieten.

Erschwingliche Lebensmittel

Unsere Strategie DEEPER IN THE PYRAMID trägt dazu bei, für Millionen von Haushalten mit geringem Einkommen sichere, gesunde und nahrhafte Produkte erschwinglich zu machen.