Förderung der Gesundheit und Lernergebnisse für Kinder

Ein wichtiger Bestandteil der Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO (SDG 2 – Kein Hunger) ist es, Mangelernährung zu beenden und gesunde Lebensmittel zugänglich zu machen.1 Für uns bedeutet dies, sichere und nährstoffreiche Lebensmittel überall und für jeden zugänglich zu machen. 

Aus diesem Grund arbeiten wir seit fast 60 Jahren gemeinsam mit Kunden, Regierungen, Partnern und NGOs an der Entwicklung von Schulernährungsprogrammen, um die Gesundheit zu verbessern und den Zugang zu nahrhaften Getränken zu erleichtern. Damit erreichen wir Millionen von Kindern weltweit. 

Jedes Programm ist anders und die Herausforderungen – und Chancen – verändern sich ständig. Durch unsere Fachkenntnisse zu Lebensmittelsicherheit und -qualität sowie die Kenntnisse unserer lokalen Partner können wir in der gesamten Lebensmittel-Wertschöpfungskette Orientierung bieten – vom Austausch bewährter Verfahren in Programmen auf der ganzen Welt über die Entwicklung und Einführung angereicherter nährstoffreicher Getränke bis hin zur Förderung der Umweltbildung und des Recyclings von Getränkekartons. 

Schulernährungsprogramme haben einen großen Einfluss auf die körperliche Gesundheit, Entwicklung und die Lernergebnisse von Kindern, da das Essen in der Schule für viele Kinder oft die erste Mahlzeit des Tages ist. Schulernährung ist eine gute Investition: Laut einer Studie, die mit Schulernährungsprogrammen des Welternährungsprogramms in 14 Ländern durchgeführt wurde, lässt sich eine Rendite zwischen 3 und 9 USD für jeden investierten Dollar erzielen.2

Lieferung von 9,4 Milliarden Lebensmittelpaketen an Schulen durch Schulernährungsprogramme

Verbesserung des Zugangs zu gesunden Lebensmitteln in 41 Ländern (2021)

Sichere Ernährung für 61 Millionen Kinder im Jahr 2021

Das Handbuch zu Schulernährungsprogrammen

Schulernährungsprogramme spielen schon immer eine Schlüsselrolle bei der Verbesserung der Gesundheit und Bildung von Schulkindern auf der ganzen Welt. Erhalten Sie einen Einblick in die zahlreichen Vorteile, die die Programme für Kinder und ihr Umfeld weltweit bieten. Darin wird außerdem die Schlüsselrolle erläutert, die die Programme bei der Verbesserung der Gesundheit und Bildung für Schulkinder spielen. Anhand von zahlreichen Beispielen für Schulernährungsprogramme veranschaulichen wir die Auswirkungen auf die Ernährung sowie Verfahren, die sich bei der Organisation und Durchführung dieser Programme bewährt haben.

Fast ein Jahrhundert Schulmilch in Mexiko

Das Schulmilchprogramm in Mexiko ist eines der am längsten laufenden Programme der Welt und hat wesentlich dazu beigetragen, die Herausforderungen im Zusammenhang mit Mangelernährung, Bildung und Ernährungsunsicherheit anzugehen. Schulmilchprogramme bieten oft die erste Mahlzeit des Tages für Kinder, und das mexikanische Programm ist ein ausgezeichnetes Beispiel für unsere Arbeit mit Schulernährungsprogrammen. Deswegen wenden wir die Vorgehensweisen, die sich hier bewährt haben, auch bei unseren anderen Programmen in 56 Ländern auf der ganzen Welt an.

Förderung der Lebensmittelsicherheit und des Recyclings an 950 Schulen in Sri Lanka

In Sri Lanka gilt Mangelernährung als entscheidendes Hindernis für die sozioökonomische Entwicklung des Landes. Inzwischen werden weniger als 40 Prozent des Milchbedarfs lokal produziert. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, haben wir die Regierung von Sri Lanka bei der Einführung eines Schulmilchprogramms unterstützt, bei dem 400.000 Kinder an 950 Schulen mit 100 % lokal produzierter H-Milch versorgt werden. Durch technische Hilfe und Schulungen konnten wir die Ernährung von Kindern verbessern, die Produktion hochwertiger Milch im lokalen Milchsektor steigern und das Bewusstsein für Umweltfragen und Recycling schärfen.

Bekämpfung von Mangelernährung und Stärkung der Milch-Wertschöpfungsketten in Kenia

Laut dem Welternährungsprogramm ist Kenia von einer hohen Mangelernährung bei Kindern betroffen, sowohl in ländlichen als auch städtischen Gebieten. Und obwohl Kenia ein großer Milchproduzent ist, haben die meisten Kleinbauern vor Ort keinen Zugang zu Milchverarbeitern und sehen sich wegen kranker Tiere mit Qualitätsproblemen konfrontiert. Wir haben mit der kenianischen Regierung, dem Kenyan Dairy Board und lokalen Milchverarbeitern zusammengearbeitet, um Leitlinien für die Beschaffung und Lieferung von Milch von Kleinbauern auszuarbeiten, die als wertvolle Nahrungsquelle für 1.767 Schulen im ganzen Land verwendet werden kann.

EIN GLOBALES NETZWERK VON PARTNERN

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Global Alliance for Improved Nutrition

Global Child Nutrition Foundation

UNSER WEG

Wie können wir den Zugang zu sicheren, nährstoffreichen Lebensmitteln verbessern?

Durch unsere Expertise in den Bereichen Lebensmittelverpackungen, Verarbeitung und Technik können wir Lebensmittel sicher und verfügbar machen.

Wie können wir Lebensmittelverluste und -verschwendung reduzieren?

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir leistungsstarke Lösungen zur Lebensmittelverarbeitung, um Lebensmittelverluste zu minimieren, sowie Verpackungslösungen für Lebensmittel, die eine längere Haltbarkeit ermöglichen und durch die weniger Lebensmittel verschwendet werden.

Wie können wir nachhaltige Wertschöpfungsketten für Lebensmittel aufbauen?

Gemeinsam mit unseren Lieferanten und Partnern unterstützen, entwickeln und liefern wir Lösungen, die eine nachhaltige Produktion, Verarbeitung, Verpackung sowie einen nachhaltigen Vertrieb und Verbrauch fördern.

MEHR ENTDECKEN

Unsere Partnerschaften

Bei unserem Bestreben, die globalen Herausforderungen im Bereich Lebensmittelsicherheit und Ernährung zu bewältigen, ist die Zusammenarbeit der Stakeholder-Gruppen von entscheidender Bedeutung. Entdecken Sie die Partner und Netzwerke, mit denen wir auf diesem Weg zusammenarbeiten.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, in dem wir die Herausforderungen der Branche beschreiben und Einblicke aus der Sicht von Tetra Pak bieten.

Zugang zu sicherer Ernährung für Schulkinder auf der ganzen Welt

Kinder brauchen Energie für einen optimalen Start ins Leben. Erfahren Sie mehr über die bedeutende Rolle von Schulmilchprogrammen, die Kindern in Kerry, Irland, und auf der ganzen Welt eine nachhaltige Ernährung bieten.

UNSER BEITRAG

[1] https://www.un.org/sustainabledevelopment/hunger/ 

[2] https://www.wfp.org/school-feeding