Prozessapplikationen für Soja

Soja wird in unzähligen Produkten eingesetzt, darunter Milchersatzprodukte, klassische Sojadrinks, Getränke mit Saft und Soja (in Südamerika und Spanien) sowie Sojajoghurt für Menschen mit Laktoseintoleranz. Die größte Herausforderung besteht darin, den richtigen Geschmack zu kreieren. Die Geschmackvorlieben variieren weltweit sehr stark – vom klassischen ausgeprägten Bohnengeschmack in verschiedenen Teilen Asiens bis hin zu geringem Bohnengeschmack mit milchigem Aroma, der in westlichen Ländern bevorzugt wird.

Wir laden Sie ein, Ihre Rezepturen in unserem Produktentwicklungszentrum in Singapur auszuprobieren. Unsere Experten helfen Ihnen, das Geschmacksprofil exakt zu treffen. Mit ihrem Fachwissen rund um die Wärmebehandlung für Produkte mit niedrigem Säuregehalt gewährleisten unsere Experten, dass das Endprodukt sicher ist. Unsere Prozessanlagen sind für maximale Ausbeute ausgelegt.

Best-Practice-Linien für Soja

Best-Practice-Linie für Soja

Best-Practice-Linie für Soja – Sojaextraktionslinie

Ausgehend von ganzen oder geschälten Bohnen umfasst diese Extraktionslinie die Vermahlung, Faserabtrennung und Enzymdeaktivierung und gewährleistet damit eine hohe Proteinausbeute und die vollständige Kontrolle über den Produktgeschmack – vom ausgeprägten bis hin zum geringen Bohnengeschmack. Nach der Extraktion wird die Base für eine verbesserte Textur homogenisiert und aus Gründen der Lebensmittelsicherheit wärmebehandelt.
Best-Practice-Linie für Soja

Best-Practice-Linie für Soja – Sojapulverlinie

Ausgehend von Pulvern bietet diese Linie eine hervorragende Kontrolle über wesentliche Produkteigenschaften wie Geschmack und Textur. Durch intensives Mischen mit hoher Scherung wird das Pulver dispergiert und die Inhaltstoffe werden anschließend effizient gelöst und emulgiert. Wählen Sie zwischen zwei verschiedenen Wärmebehandlungsmethoden, um die Sicherheit des Endprodukts zu gewährleisten.